ROUNDUP/Aktien New York: Weitere Verluste vor Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024 16:46:00

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Mittwoch weiter nachgegeben. Vor der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der US-Notenbank Fed sowie Zahlen des Tech-Riesen Nvidia hielten sich die Anleger erneut zurück.
Der Leitindex Dow Jones Industrial sank um 0,28 Prozent auf 38 456,92 Punkte. Für den marktbreiten S&P 50 ging es ebenfalls um 0,28 Prozent auf 4961,61 Zähler bergab. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,76 Prozent auf 17 412,46 Punkte und damit erneut erneut stärker als die beiden anderen Indizes.
Von dem im späteren Handelsverlauf anstehenden Fed-Protokoll zur letzten Sitzung erhofft sich der Markt Hinweise auf den weiteren geldpolitischen Kurs der Währungshüter. Schon seit einiger Zeit dominiert die Einschätzung, dass die Fed die Zinsen länger auf dem aktuell hohen Niveau halten wird, um die Inflationsgefahr angesichts der robusten Wirtschaft einzudämmen.
Erst nach dem US-Handelsschluss legt der Chipkonzern Nvidia Quartalszahlen vor. Mit einem Minus von knapp zwei Prozent knüpften die Aktien schon vorab an ihren deutlichen Vortagsverlust an. Sie haben allerdings auch einen starken Lauf hinter sich, der ihnen insbesondere seit Jahresbeginn ein Rekordhoch nach dem nächsten beschert hat. Anleger dürften in dem Bericht des Favoriten in Sachen Künstliche Intelligenz (KI) nach Hinweisen suchen, ob die KI-Euphorie des vergangenen Jahres andauern könnte. Ein Händler sagte, dass in diesem Zusammenhang auch die Zinsentscheidungen der Fed eine wichtige Rolle spielten. Höhere Zinsen führten bei den Tech-Unternehmen dazu, dass die künftigen Gewinne weniger wert seien.
Palo Alto Networks < US6974351057> sackten um mehr als ein Viertel ab. Die Papiere litten darunter, dass das Cybersecurity-Unternehmen seine Jahresziele kappte.
Bei Solaredge sorgten Zahlen und Ausblick für einen Kursrutsch von fast 17 Prozent. Der Anbieter von Wechselrichtern verfehlte mit seinem Umsatz im Schlussquartal 2023 die Erwartungen und blieb auch beim Umsatzausblick auf das laufende Quartal hinter den Analystenschätzungen zurück. Die Aktien der Branchenkollegen Enphase und First Solar büßten im Sog von Solaredge 3,5 beziehungsweise drei Prozent ein.
Die Anteilscheine von International Flavors & Fragrances (IFF) verloren knapp neun Prozent. Sie zollten damit dem enttäuschenden Umsatzausblick des Duftstoff- und Aromenherstellers Tribut.
Dagegen ging es für Amazon-Titel um 0,5 Prozent bergauf. Der Handelsgigant ersetzt ab dem kommenden Montag die Drogerie- und Apothekenkette Walgreens im Dow Jones Industrial. Deren Aktien sanken als Dow-Schlusslicht um 3,7 Prozent. Index-Anbieter S&P begründete die Index-Änderungen mit der stärker werdenden Bedeutung des Einzelhandels für die US-Wirtschaft. Zudem habe auch der Aktiensplit des Einzelhandelskonzerns Walmart eine Rolle gespielt, da dadurch dessen Gewichtung im Dow gesunken sei./gl/he
 ISIN  US2605661048  US6311011026  US78378X1072
AXC0248    2024-02-21/16:46
	
Autor:  - dpa-AFX
 Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
 Österreich-Börsen
 ATX3.564,49 19,65 0,55% 
 ATX Prime1.786,33 9,29 0,52% 
 Immobilien-ATX343,85 -1,39 -0,40% 
 Indizes
 DAX17.983,47 28,99 0,16% 
 TecDax3.338,52 -15,78 -0,47% 
 MDAX26.712,90 9,72 0,04% 
 Dow Jones (EOD)38.459,08 -2,43 -0,01% 
 Nasdaq 10018.307,98 0,00 0,00 
 S & P 500 (EOD)5.199,06 38,42 0,74% 
 SMI11.415,69 -50,05 -0,44% 


 Zinsen / Währungen
 Wichtige Währungen
 EUR/US$1,0634 -0,01 -0,86% 
 EUR/Yen162,6574 -1,74 -1,06% 
 EUR/CHF0,9698 -0,01 -0,64% 
 EUR/Brit. Pfund0,8538 -0,00 -0,08% 
 Yen/US$0,0065 0,00 0,15% 
 CHF/US$1,0964 -0,00 -0,24% 
 Zinsen
 ESTR (EUR)3,90700,00 0,00 
 SAR® ON (CHF)1,4581-0,00 -0,02% 
 TONA (JPY)0,07700,00 0,00 
 Rohstoffe
 baha Brent Indication93,132,26 2,49% 
 Gold2.394,6350,96 2,17% 
 Silber29,081,06 3,77% 
 Platin1.000,4123,05 2,36% 
 

Technologie und Daten von . Bitte Nutzungsbedingungen beachten.