ROUNDUP: Holcim legt operativ beim Ergebnis zu - peilt 2024 Wachstum an
28.02.2024 08:10:00

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der Schweizer Baustoffhersteller Holcim hat im abgelaufenen Jahr trotz eines Umsatzrückgangs operativ ein Rekordergebnis erzielt. "Auch im Jahr 2024 streben wir erneut nach Rekordergebnissen", sagte Konzernchef Jan Jenisch am Mittwoch laut einer Mitteilung. Der Umsatz soll aus eigener Kraft um über vier Prozent wachsen. Zudem sollen Firmenkäufe die Erlöse um über zwei Prozent steigern. Für den bereinigten operativen Gewinn (Ebit) peilt Holcim gleichzeitig ein überproportionales Wachstum an. Die entsprechende Marge soll von 17,6 Prozent im Vorjahr auf 18 Prozent steigen.
2023 schrumpften die Erlöse im Jahresvergleich um 7,5 Prozent auf 27 Milliarden Franken (28,3 Milliarden Euro). Dies ist aber vor allem auf die Verkäufe der Zementgeschäfte in Indien und Brasilien zurückzuführen. Zudem belastete der starke Franken. Auf vergleichbarer Basis wäre der Umsatz um 6,1 Prozent gestiegen, teilte der Heidelberg-Materials-Konkurrent mit.
Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebit) stieg im vergangenen Jahr leicht auf 4,76 Milliarden Franken und damit auf einen neuen Rekord. Darin sind Restrukturierungs-, Prozess- und andere Einmalkosten sowie Wertminderungen auf Betriebsanlagen nicht enthalten. Unter dem Strich fiel der Nettogewinn von 3,3 Milliarden im Vorjahr auf 3,06 Milliarden Franken. 2022 hatten allerdings Firmenverkäufen wie etwa in Indien und Brasilien Milliarden in die Kasse des Unternehmens gespült. Mit den Ergebnissen übertraf der Konzern leicht die Erwartungen der Analysten.
Die Dividende für 2023 will das Unternehmen um 12 Prozent auf 2,80 Franken je Aktie anheben. Zudem kündigte das Holcim-Management ein neues Aktienrückkaufprogramm für das laufende Jahr in Höhe von einer Milliarde Franken an.
Derweil gab Holcim nichts Neues zum geplanten Börsengang des Nordamerika-Geschäfts bekannt. Im laufenden Jahr würden weitere Fortschritte auf dem Weg zur Börsennotierung in den USA erwartet, hieß es lediglich.
Ende Januar hatte der Schweizer Konzern überraschend angekündigt, das Nordamerika-Geschäft im nächsten Jahr von Holcim zu trennen und als vollständig unabhängiges Unternehmen in den USA an die Börse zu bringen. Hintergrund sind die billionenschweren Investitionsprogramme der US-Regierung: "Sie werden in den nächsten acht bis zehn Jahren zu nie dagewesenen Ausgaben für die Bauindustrie führen", sagte Holcim-Verwaltungsratspräsident Jan Jenisch damals./mne/jb/AWP/
 ISIN  CH0012214059
AXC0077    2024-02-28/08:10
	
Autor:  - dpa-AFX
 Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
 Österreich-Börsen
 ATX3.747,12 -20,83 -0,55% 
 ATX Prime1.875,68 -8,70 -0,46% 
 Immobilien-ATX367,27 11,54 3,24% 
 Indizes
 DAX18.693,37 2,05 0,01% 
 TecDax3.437,37 -12,59 -0,36% 
 MDAX27.124,24 -69,61 -0,26% 
 Dow Jones (EOD)39.069,59 4,33 0,01% 
 Nasdaq 10018.808,35 184,96 0,99% 
 S & P 500 (EOD)5.304,72 36,88 0,70% 
 SMI11.931,70 -35,05 -0,29% 


 Zinsen / Währungen
 Wichtige Währungen
 EUR/US$1,0847 0,00 0,00 
 EUR/Yen170,2623 0,00 0,00 
 EUR/CHF0,9922 0,00 0,00 
 EUR/Brit. Pfund0,8516 0,00 0,00 
 Yen/US$0,0064 0,00 0,00 
 CHF/US$1,0933 -0,00 -0,02% 
 Zinsen
 ESTR (EUR)3,91200,00 0,05% 
 SAR® ON (CHF)1,4544-0,00 -0,27% 
 TONA (JPY)0,07700,00 0,00 
 Rohstoffe
 baha Brent Indication81,960,41 0,50% 
 Gold2.337,71-21,75 -0,92% 
 Silber30,590,00 0,01% 
 Platin1.025,93-13,96 -1,34% 
 

Technologie und Daten von . Bitte Nutzungsbedingungen beachten.